Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

wE2 - zu Gast bei der HSG Landau-Land

Details

Am 13.11. trat die wE2 zu ihrem ersten Auswärtsspiel bei der HSG Landau-Land in Albersweiler an.

Gleich zu Spielbeginn war offensichtlich, dass sich zwei völlig unterschiedliche Abwehrkonzepte gegenüberstanden.

Während die Südpfalz Tiger versuchten, Ballgewinne durch schnelles Herausfangen und Herausprellen zu erzielen, setzte die HSG darauf, durch Stoppfouls Passfehler zu provozieren und so in Ballbesitz zu kommen.

Durch die für eine E-Jugend ungewöhnlich harte Abwehrspielweise der HSG ließen sich unsere Tigerinnen zu Beginn beeindrucken und gerieten so mit 0:3 in Rückstand.

Nach dem ersten Timeout der Tiger zeigten die von den Trainern gegebenen Tipps Wirkung und man konnte den Rückstand zur Halbzeit auf 4:3 verkürzen.

Auch in der 2. Hälfte boten die Tigerinnen der HSG die Stirn.

Im weiteren Verlauf nahm das Spiel noch mehr an Härte zu, was vom Unparteiischen zwar mit Freiwürfen geahndet wurde, aber an der einen oder anderen Stelle durchaus auch mit einer Verwarnung oder Zeitstrafe hätte honoriert werden können, vielleicht sogar müssen.

Dennoch wäre für die Tiger ein Remis oder sogar ein knapper Sieg möglich gewesen (30. Minute 7:6). Die mühsam erarbeiteten Torchancen wurden zu oft vergeben, in dem der Ball über bzw. neben dem Tor oder direkt in den Händen der Torhüterin landete.

Auch in der Abwehr stimmte die Zuordnung nicht immer und teilweise wurde der Gegner durch unbedachtes Handeln in Vorteil gebracht. Leider gelang es den Tigern in der Schlussphase nicht mehr, ihr volles Potenzial abzurufen und den Ball ins Tor der HSG zu befördern.

So lautete der Endstand 9:6 für die HSG.

 

Ein großes Lob an alle Spielerinnen, sie haben nie aufgegeben und bis zum Schluss alles gegeben.

Tapfer kämpften: Antonia H., Antonia U., Ella, Helena, Julia, Leni, Lilly, Luisa und Selma

hier ein paar Impressionen:

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam