Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

wD: Im Derby gegen Wörth dritten Platz ausgebaut

Details

TV Wörth - Südpfalz Tiger wD 17:32 (10:14)

Am Anfang schwerer als gedacht verlief das Spiel gegen in der Abwehr zunächst aggressivere Mädchen des TV Wörth. Am Ende wurde das Ergebnis beim Auswärtsspiel am Sonntagmittag in Wörth mit 32:17 dann doch deutlicher als der Spielverlauf bis ins erste Drittel der zweiten Halbzeit vermuten ließ.

Von Beginn an ließ sich das Team von der etwas langsamen Spielweise der Wörther Mädchen mit dann schnellen Tempowechseln einschläfern. Zu wenig Aggressivität und Bewegung in der Abwehr, zu wenig Bewegung im Angriff machten es trotz scheinbar spielerischer Überlegenheit schwer, einen beruhigenden Vorsprung herauszuspielen. Dennoch lag man die gesamte erste Halbzeit mit mindestens drei Toren Vorsprung vorne, verpasste es aber, für klarere Verhältnisse zu sorgen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild. Erst als mit Nachdruck mehr Einsatz in der Abwehr gefordert und im Anschluss Bälle erobert wurden, drehte sich das Spiel deutlich. Nun spielten die Mädchen endlich Handball mit Tempo und Bewegung, sicherlich auch bedingt durch die nachlassenden Kräfte der Gegnerinnen. Tolles und schnelles Spiel nach vorne in die freien Räume ließen den Vorsprung größer werden. Magdalena warf das 30. Tor, aber insgesamt zeigte sich das Team ausgeglichen. Die Außenspielerinnen Svenja, Jenna, Lissy gaben Gas und kamen zu guten Abschlüssen. Am Ende stand der verdiente Sieg.

Fazit: Nach zwei knappen Niederlagen gegen den Tabellenersten und –zweiten zeigte das Team, dass es das Ziel, mindestens den dritten Platz in der Pfalzliga zu erreichen, fest im Blick hat. Im nächsten Spiel ist der Tabellenzweite aus Mundenheim zu Gast bei der SG. Hier können die Mädchen dann einen Angriff auf den zweiten Tabellenplatz starten. Drauf haben sie es!

Ins Spiel gekämpft haben sich: Mariella Eisold (Tor), Leni Rüde (Tor), Maya Job, Magdalena Weimann, Jenna Gensheimer, Jana Föhlinger, Kim Gutting, Kayra Süngü, Asya Süngü, Lissy Zwissler und Svenja Bentz

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam