Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

wC: Von Beginn dominiert wC1 das Spiel

Details

HSG Mutterstadt/Ruchheim : Südpfalz Tiger wC1 16:36 (5:22)

Am vergangenen Samstag war die weibliche C1 zu Gast bei der HSG Mutterstadt/Ruchheim. Mit lediglich einem angeschlagenen Auswechselspieler startete die Mannschaft in die Partie. Von Beginn an dominierten die Mädels das Spiel. In der Abwehr konnten viele Bälle erobert werden und falls dann doch ein Ball aufs Tor kam, war Meira zur Stelle. Aus fünf Gegentoren in der ersten Hälfte folgten fünf Tore über schnelles Anspiel. Im Positionsangriff wurde meist konsequent durchgespielt, bis eine Lücke da war. Alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Die zweite Hälfte gestaltete sich ähnlich wie die erste. Einige Unkonzentriertheiten ließen aus unserer Sicht zu viele Gegentoren zu. Trotzdem war der Sieg nie gefährdet.

Das nächste Spiel findet am 22.03. um 17 Uhr bei der HSG Eckbachtal statt.

Es spielten: Meira im Tor, Johanna, Emily, Lina, Julia, Mara, Sina, Lea

wC: Mädels der wC1 dominieren das Spiel

Details

Südpfalz Tiger wC1 - HSG TSG / 1. FC Kaiserslautern 46:15 (23:5)

Am Samstag war die Mannschaft aus Kaiserslautern zu Gast in der Spiegelbachhalle. Von Beginn an dominierten die Südpfalztiger das Spiel. Eine sehr gute Abwehrarbeit und die daraus folgenenden Ballgewinnen legte den Grundstein für den deutlichen Sieg. Auf allen Positionen wurden Bälle erobert. Wenn dann doch ein Ball aufs Tor kam, war Meira zur Stelle und leitete den Tempogegenstoß ein. Trotz lediglich einem Auswechselspieler wurde das Tempo über die gesamte Spielzeit hoch gehalten, sodass Abläufe im Positionsangriff kaum gefragt waren.
Alle Spielerinnen zeigten eine sehr gute Leistung und belohnten sich mit sehenswerten Toren. Nun steht die Mannschaft weiterhin punktgleich mit der HSG Landau/Land auf dem ersten Tabellenplatz.

Das nächste Spiel findet am 29.02. um 15 Uhr bei der HSG Mutterstadt/Ruchheim statt.

Es spielten: Meira im Tor, Lea, Johanna, Feli, Mara, Sina, Lina, Elisa

wC: Gute Abwehrarbeit und schön herausgespielten Aktionen der wC2

Details

Südpfalz Tiger wC2 - TV Kirrweiler 32:12 (15:6)

Am vergangenen Sonntag war der TV Kirrweiler zu Gast in der Spiegelbachhalle. Die Südpfalztiger fanden gut und die Partie und führten nach 6 Minuten 5:2. Durch eine gute Abwehrarbeit wurde die Führung weiter ausgebaut. Nach dem 11:2 nach 15 Minuten ging es bei einem Stand von 15:6 in die Kabine.

Auch in der zweiten Hälfte waren die Nachwuchstiger überlegen und durch schön herausgespielten Aktionen erfolgreich. Am Ende stand ein verdienter 32:12 Sieg auf der Anzeigetafel, zu dem auch Mariella aus der D-Jugend im Tor, die Marie vertrat, einige schöne Paraden beigetragen hat.

Es spielten: Mariella im Tor, Selma, Cora, Mara, Feline, Lina-Marie, Sophia, Lena H., Lara, Lena S., Julia, Sina

Das nächste Spiel findet am 15.02. um 18:15 Uhr in der Spiegelbachhalle statt.

wC: Aufholjagd wurde für wC1 am Ende nicht belohnt

Details

HSG Landau/Land - Südpfalz Tiger wC1 22:21 (11:9)

Am vergangenen Sonntag war die weibliche C1 zu Gast bei der HSG Landau/Land, welche bis dato auf dem zweiten Tabellenplatz der Pfalzliga stand. Aufgrund einer Auswahlmaßnahme wurde Meira im Tor von Cora vertreten, die ihre Sache sehr gut machte und einige schöne Paraden zeigte.

Die Südpfalztiger fanden nicht wie gewohnt ins Spiel. Die Vorgabe, die Kreuzbewegungen der Gastgeberinnen frühzeitig zu unterbrechen, gelang den Mädels über das ganze Spiel hinweg nur teilweise. Zu oft gelang es der Mannschaft aus Landau, das Spiel durch einfaches Kreuzen auf eine Seite zu verlagern und durch einfaches Stoßen frei zum Abschluss zu kommen. Doch die Nachwuchstiger gaben zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf und kämpften sich nach einem schnellen 4:1 zurück ins Spiel.

In der Halbzeit, beim Stand von 11:9, nahm sich die Mannschaft vor, in der Abwehr konsequenter zu unterbrechen, um den letzten Pass zur freien Spielerin zu verhindern und über schnelles Anspiel schnelle, einfache Tore zu erzielen.

Trotz einiger Unsicherheiten und insgesamt zu vielen technischen Fehlern kämpfte sich die Mannschaft durchs Spiel und erzielte in der 45. Minute die Führung zum 20:21. Doch Landau legte nach und traf zwei Mal in Folge zum 22:21. Die Südpfalztiger erkämpften sich eine Minute vor Schluss nochmal den Ball, schafften es aber nicht, den Ausgleich zu erzielen. Am Ende stand eine verdiente 22:21 Niederlage auf der Anzeigetafel, bei der man sich lediglich auf die spielerische Leistung, nicht aber auf den Kampfgeist der Mannschaft beziehen kann.

Nun stehen die Südpfalztiger punktgleich mit der HSG auf dem ersten Tabellenplatz.

Es spielten: Cora im Tor, Feli, Lea, Mara, Julia, Johanna, Emily, Sina, Lina

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 14:15 Uhr in der Spiegelbachhalle gegen die HSG TSG / 1. FC Kaiserslautern statt.

wC: Am Ende eine verdiente, aber ein wenig zu hohe Niederlage für wC2

Details

SV Bornheim 2 - Südpfalz Tiger wC2 29:23 (8:11)

Am Sonntag trat die zweite Mannschaft beim SV Bornheim 2 an. Die Mädels starteten konzentriert in die Partie und gingen durch eine gute Abwehrarbeit und schön herausgespielte Tore nach fünf Minuten 1:4 in Führung. Nach der schnellen Auszeit der Gastgeber kamen diese besser in die Partie. Durch Hinterlaufen des Abwehrspielers kamen sie zu oft zum Torabschluss, doch dann war Marie zur Stelle, die einige gute Paraden zeigte. Leider verletzte sich Marie Ende der ersten Halbzeit und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Cora und Selma übernahmen ihren Job und machten ihr Sache gut. Beim Stand von 8:11 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber ihr Tempo deutlich und erzielten schnell den Ausgleich. Die nächsten Minuten gestalteten sich ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Erst gegen Ende des Spiels ließ die Konzentration seitens der Nachwuchstiger nach. In der Abwehr war man zu langsam, im 1 gegen 1 nicht mehr konsequent genug und im Angriff schlichen sich mehr und mehr technische Fehler ein. Am Ende stand eine verdiente, aber am Ende ein wenig zu hohe 29:23 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Es spielten: Marie im Tor, Cora, Selma, Mara, Lina, Elisa, Sophia, Lena S., Lena H., Lara, Sina

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 12:55 Uhr in der Spiegelbachhalle gegen den TV Kirrweiler statt.

wC: Erstes Heimspiel im neuen Jahr für wC1 erfolgreich

Details

Südpfalz Tiger wC1 - HSG Trifels 28:9 (14:4)

Am vergangenen Samstag stand für die weibliche C1 das erste Heimspiel diesen Jahres an. Zu Gast war die HSG Trifels, welche den vorletzten Tabellenplatz belegt. Nach hektischem Beginn dominierten die Nachwuchstiger das Spiel und gingen mit 4:0 in Führung. Eine gute Abwehrarbeit führte zu vielen Ballgewinnen und erfolgreichem Tempospiel. Beim Stand von 14:4 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte gestaltete sich ähnlich wie die erste. Alle Spielerinnen konnten sich durch gute Aktionen sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff beweisen. Am Ende stand ein verdienter 28:9 Sieg auf der Anzeigetafel.

Es spielten: Marie im Tor, Lea, Mara, Sina, Emily, Feli, Julia, Elisa, Lina

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 10 Uhr in der Sporthalle Ost in Landau statt.

wC: Knappe Niederlage der wC2

Details

HSG Eckbachtal 2 - Südpfalz Tiger wC2 24:23 (12:12)

Bereits letzte Woche absolvierte die 2. Mannschaft der weiblichen C-Jugend ihr erstes Spiel im neuen Jahr. Sie waren zu Gast bei der HSG Eckbachtal 2. Das Hinspiel konnten die Mädels knapp für sich entscheiden. Nach schwachem Start (1:5 nach fünf Minuten) kämpften sich die Nachwuchstiger zurück ins Spiel und erzielten kurz vor Ende der ersten Halbzeit den Ausgleich zum 12:12.

Nach der Halbzeitpause gestaltete sich ein offener Schlagabtausch der beiden Mannschaften. Eine zwei Minuten Zeitstrafe, aber zeitgleich auch etliche vergebene Chancen der Gastgeberinnen brachte Unruhe in die Partie. Nach der 20:21 Führung in der 47. Minute kamen die Mädels aus Eckbachtal noch einmal heran und entschieden das Spiel am Ende mit 24:23 für sich. Eine starke kämpferische Leistung wurde leider nicht belohnt.

Es spielten: Marie im Tor, Mara, Julia, Lina, Selma, Lena H, Cora, Sophia, Elisa, Lara

Das nächste Spiel findet am kommenden Donnerstag(!) um 17:30 Uhr in der Fortmühlhalle statt. Zu Gast ist der Tabellenführer aus Heiligenstein.

wC: Großer Kampf der wC1 wird belohnt

Details

TSG Friesenheim - Südpfalz Tiger wC1 25:27 (14:10)

Am vergangenen Samstag spielte die weibliche C1 zum ersten Mal im neuen Jahr. Gegner war die TSG Friesenheim. Im Hinspiel mussten dabei die bisher einzigen zwei Punkte abgegeben werden. Ziel war es durch konsequente Abwehrarbeit die Grundlage für ein effektives Tempospiel zu legen. In der Halbzeit stand es 14:10. Ein paar unglückliche Aktionen - Pfostentreffer, Schritte, Fehlpass - führte zu diesem Rückstand. Diese Fehler hieß es in der zweiten Halbzeit zu vermeiden, sowie noch konsequenter umzuschalten. Die Vorgaben wurden in der zweiten Halbzeit genutzt und es konnten immer wieder einfache Tore durch schnelles Anspiel erzielt werden. Am Ende wurde der große Kampf belohnt und die Nachwugstiger gewannen mit 25:27, somit stehen sie auch weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz in der Pfalzliga.

Es spielten: Meira im Tor, Johanna, Feli, Lea, Mara, Julia, Sina, Emily, Lina

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 14:15 Uhr in der Rheinberghalle gegen die HSG Trifels statt.

wC: 3. Platz beim Pfalzgascup Final-Four gegen Oberligisten erkämpft

Details

Am vergangenen Sonntag fanden die Finalspiele um den Pfalzcascup statt. Bereits um 9:30 Uhr musste die weibliche C-Jugend gegen die HSG Dudenhofen-Schifferstadt ran. Mit viel Selbstvertrauen, aber als einzige Mannschaft aus der Pfalzliga doch als klarer Außenseiter, startete die Mannschaft in die Partie. Die Mädels spielten mutig auf und somit stand es nach neun Minuten 3:5 für die Südpfalz Tiger. Im Angriff wurde konsequent die Lücke gesucht und in der Abwehr konnten die Mädels mehrmals die Bälle der Gegnerinnen erobern. Dass bei diesem Spiel allerdings ein anderer Wind weht wie in der laufenden Pfalzligasaison, bekamen die Mädels schnell zu spüren. Fehler wurden unmittelbar bestraft und in Tore umgewandelt. Somit stand es zur Halbzeit 9:6 für die Mannschaft aus Dudenhofen.

In der zweiten Halbzeit startete die Mannschaft erneut sehr konzentriert und motiviert. Trotz einer guten Abwehrarbeit schafften es die Südpfalz Tiger nicht mehr, den Vorsprung der Gegnerinnen zu verringern. Im Angriff wurden gute Chancen herausgespielt, doch dann scheiterte man zu oft an der gegnerischen Torfrau. Auch Meira zeigte eine sehr gute Leistung und konnte einige freie Bälle der Gegnerinnen entschärfen. Am Ende stand ein 18:13 auf der Anzeigetafel, mit dem die Mannschaft durchaus zufrieden sein durfte, denn man konnte über weite Strecken des Spiels erkennen, dass die Mädels durchaus mit einer Mannschaft aus der Oberliga und gleichzeitig auch mit dem späteren Turniersieger mithalten können.

Das zweite Halbfinale zwischen der TS Rodalben und dem TV Wörth endete 16:14. Somit spielten die Südpfalz Tiger im Spiel um den dritten Platz gegen die Mädels aus Wörth.

Von der ersten Minute an gaben die Tigerladies Vollgas, sodass sie die Gegnerinnen förmlich überrollten. Erst in der achten Minute gelang dem Oberliga-Team aus Wörth der erste Treffer. Dank der kämpferisch starken Abwehrarbeit eroberten sich die Mädels immer wieder Bälle, die sich dann über Tempogegenstöße im gegnerischen Tor einnetzten. Am Ende stand ein wohlverdienter 11:4-Sieg auf der Anzeigetafel, mit dem die Mannschaft den dritten Platz des Pfalzgascups erreichte.

Es spielten: Meira im Tor, Johanna, Feli, Lea, Mara, Julia, Sina, Emily, Lina, Lena H.

wC: Nächste Punkte - aber keine Zeit zum Ausruhen für die wC1

Details

Südpfalz Tiger wC1 - HR Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim 26:15 (16:6)

Am heutigen Samstagmittag konnten die Mädels der weiblichen C1 die nächsten beiden Punkte in der laufenden Pfalzligasaison einfahren.

Gegen die HR Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim, die zurzeit den letzten Tabellenplatz belegen, nahm sich die Mannschaft vor, die eingeübt 3-2-1 Deckung konsequenter zu spielen und dabei vor allem mehr auf Ballseite zu verschieben.
Dies gelang der Mannschaft von Beginn an sehr erfolgreich, sodass es nach zehn Minuten bereits 9:0 für die Gastgeberinnen stand. Mara und Julia auf der offensiven Vorne-Mitte-Position konnten immer wieder Bälle herausspielen und somit Tempogegenstöße einleiten. 1 gegen 1 Aktionen wurden auf allen Positionen frühzeitig unterbrochen, da der Nebenmann und Feli oder Emily auf der Hinten-Mitte-Position zur Stelle waren.

Auch im Angriff zeigten alle Mädels gute Aktionen und sehenswerte Tore. Einfaches Stoßen, Einläufer oder gute Sperren von Feli und Emily waren die Mittel zu einfachen Treffern. Alle Spielerinnen konnten durch ausreichend Einsatzzeit Selbstvertrauen sammeln. Das Spiel endete 26:15.

Zeit zum Ausruhen bleibt nicht, denn bereits morgen früh steht das Halbfinale im Pfalzgascup Final-Four an. Gespielt wird um 9:30 Uhr in der Bienwaldhalle in Kandel. Gegner ist die HSG Dudenhofen-Schifferstadt.

Die Mädels freuen sich über Unterstützung!

Es spielten: Meira im Tor, Lea, Feli, Mara, Julia, Sina, Emily, Lina

 

wC: Ungewohnt früh zeigt wC2 Stärke

Details

SC Bobenheim/Roxheim - Südpfalz Tiger wC2 12:20 (4:12)

Vergangenen Sonntag fanden die Mädels der weiblichen C2 zu ungewohnt früher Uhrzeit (10:00) zurück zu ihren Stärken. Das Spiel gegen Bobenheim/Roxheim konnte mit 12:20 gewonnen werden.

Von Beginn an wurde klar, dass es möglich ist, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Abwehr war früh an ihrem Gegenspieler und provozierte dadurch immer wieder technische Fehler, die oft zum Gegenstoß genutzt werden konnten. 
Im Angriff wurden viele Tore durch konsequentes Stoßen auf die Lücke erzielt. Beim Stand von 4:12 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit schlichen sich mehr Unkonzentriertheiten ein, die es Bobenheim ermöglichten auf vier Tore heranzukommen. Gerade in dieser Phase war die super Leistung von Marie im Tor wichtig, die viele Bälle hielt.
Durch diesen Punktegewinn konnten die Nachwuchstigerinnen den 7. Tabellenplatz verteidigen und Anschluss an die obere Tabellenhälfte halten.

Es spielten: Marie im Tor, Lena H., Julia, Mara, Sophia, Sina G., Lara, Lina, Lena S., Feline

Das nächste Spiel findet am 12.01. um 13:15 Uhr bei der HSG Eckbachtal 2 statt.

wC: Nicht die Stärke abgerufen - dennoch ist wC1 knapp erfolgreich

Details

Südpfalz Tiger wC1 - SV Bornheim 28:27 (14:13)

Vergangenen Samstag traf die weibliche C1 in der Rheinberghalle auf den SV Bornheim. Das Spiel gestaltete sich von Beginn an ausgeglichen. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Bei den Nachwuchstigern schlichen sich in der gesamten Spielzeit ungewöhnlich viele technische Fehler und daraus folgende Ballverluste ein. Auch die Wurfquote ließ an diesem Samstagmittag zu wünschen übrig. In der Abwehr fanden die Mädels in der ersten Hälfte gegen die beiden starken Außenspielerinnen der Gäste nur selten die richtigen Mittel, um deren Durchbruch zu verhindern. Insgesamt ließ die Mannschaft zu viele Tore durch einfaches Durchstoßen zu, da oft zu langsam in Richtung Ballseite verschoben wurde. Im Angriff dominierte Johanna Benz das Spiel, die immer wieder durch Einzelaktionen erfolgreich war. Beim Stand von 14:13 wurden die Seiten gewechselt.

In der Halbzeit nahm sich die Mannschaft vor, im Angriff von allen Positionen torgefährlicher zu agieren und in der Abwehr noch früher zu unterbrechen. Vor allem Mara und Sina machten ihre Aufgabe in der Deffensive gut. Sie deckten die beiden Außenangreiferinnen offensiv, wodurch die Gäste in der zweiten Hälfte wesentlich weniger erfolgreich auf den Außenpositionen agieren konnten. Dagegen konnten die Rückraumspielerinnen der Gäste zu häufig über einfache Täuschungen Tore erzielen. Die Nachwuchstiger standen zu oft alleine da, statt sich gegenseitig zu helfen und im Zentrum zu verdichten.
Trotz einiger Fehlentscheidungen agierten die Mädels im Angriff mit deutlich mehr Druck zum Tor. Alle Spielerinnen zeigten gute eins gegen eins Aktionen, wodurch entweder sie selbst oder Feli vom Kreis erfolgreich abschließen konnte.
Insgesamt konnte die Mannschaft gegen den SV Bornheim nicht ihre Stärke abrufen. Trotzdem stand am Ende ein 28:27 Sieg auf der Anzeigetafel.

Durch diesen Sieg steht die Mannschaft nun nach der Vorrunde mit 14:2 Punkten, punktgleich mit der HSG Eckbachtal, auf dem ersten Tabellenplatz.

Am kommenden Samstag bestreitet die Mannschaft bereits ihr erstes Spiel der Rückrunde. Gespielt wird um 13:15 Uhr in der Rheinberghalle gegen die HR Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim.

Es spielten: Meira im Tor, Johanna, Feli, Lea, Julia, Mara, Emily, Lina, Sina G.

wC: Danke an Sposoren

Details

Die weibliche C-Jugend bedankt sich bei ihren Sponsoren. Durch die finanzielle Unterstützung der Neuen Löwen-Apotheke Bellheim und RSK Immobilien GmbH konnte sich die Mannschaft Aufwärmshirts und neue Trainingsanzüge anschaffen.

wC: Sieg der wC1 im Spitzenspiel

Details

Südpfalz Tiger wC1 - HSG Eckbachtal 27:23 (13:10)

Am vergangenen Samstag war die HSG Eckbachtal zu Gast in der Spiegelbachhalle, die bis dato 10:0 Punkte auf dem Konto hatte.
Die ersten Minuten des Spiels gestalteten sich ausgeglichen. Beide Mannschaften starteten mit einigen technischen Fehlern in die Partie. Vor allem die ungewohnte Abwehrformation der Gäste stellte die Nachwuchstiger anfangs vor Probleme. Kam man durch Einläufer oder gelungene Sperren von Felicitas Rheude zum Torwurf, verfehlte die Mannschaft an diesem Tag zu häufig das Tor. In der Abwehr agierten die Mädels konsequent und konnten das Spiel der Eckbachtalerinnen oft frühzeitig unterbinden. Ballgewinne und daraus folgende Tempogegenstöße führten zu einem Halbzeitstand von 13:10. Aufgrund der Verletzung von Johanna Benz Ende der ersten Halbzeit musste die Mannschaft anfangs der zweiten Hälfte ohne die bis dahin erfolgreichste Schützin auskommen.

Dies zeigte sich deutlich im Angriffsspiel. Der nötige Druck zum Tor fehlte, wodurch die Gäste zu häufig Bälle herausspielen konnten. Die HSG steigerte ihr Tempo nun deutlich und erzielte über die zweite Welle zu einfache Tore. Beim Stand von 18:18 und einer Auszeit der Südpfalztiger, in der wieder mehr Laufbereitschaft und das Spiel über den Kreis gefordert wurde, gelang der Mannschaft die erneute Führung. Trotz der roten Karte nach der dritten Zeitstrafe für Felicitas Rheude ließ sich die Mannschaft den Sieg nicht mehr nehmen. Dies war auch dem erneuten Einsatz von Johanna Benz in den Schlussminuten zu verdanken, die durch erfolgreiche 1 gegen 1 Aktionen entscheidende Tore erzielen konnte. Das Spiel endete 27:23.

Es spielten: Meira im Tor, Johanna, Feli, Lea, Julia, Mara, Sina G., Lina

Das nächste Spiel findet am 30.11. um 14:25 Uhr in der Rheinberghalle gegen den SV Bornheim statt.

wC: Mädels der wC2 können Leistung aus vergangenen Spielen nicht abrufen

Details

HSG Eppstein-Maxdorf - Südpfalz Tiger wC2 30:27 (13:17)

Am vergangenen Sonntag war die 2. Mannschaft der weiblichen C-Jugend zu Gast bei der HSG Eppstein-Maxdorf. Da die Gastgeber mit lediglich fünf Feldspielerinnen antraten, verzichteten auch wir auf den sechsten Spieler. Dies warf die Spielerinnen aus dem Konzept. Trotzdem gingen die Nachwuchstiger mit 13:17 in die Pause.

Die zweite Hälfte gestaltete sich seitens der Gäste ähnlich wie die erste. Einige Fehlwürfe kamen hinzu, wodurch die HSG einen Vorsprung und letztens Endes auch den 30:27-Sieg herausspielen konnte.

Es spielten: Lina im Tor, Lena H., Sophia, Elisa, Lena S., Cora, Feline, Lara, Selma, Mara, Sina K, Sina G

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 12:00 Uhr in der Spiegelbachhalle gegen Speyer/Waldsee 2 statt.

wC: Erst in der Schlussphase spielt sich wC2 Vorsprung heraus

Details

Südpfalz Tiger wC2 - JCDSG Speyer/Waldsee 21:20 (10:10)

Am vergangenen Sonntag traf die 2. Mannschaft der weiblichen C-Jugend auf die JCDSG Speyer/Waldsee. Es gestaltete sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Beim Stand von 10:10 ging es in die Kabine.

Erst in der Schlussphase konnte sich die Mannschaft unter der Leitung von Julia Sefrin einen drei Tore Vorsprung trotz Unterzahl herausspielen. Am Ende stand ein 21:20 Sieg auf der Anzeigetafel und die Nachwuchstiger konnten somit ihren viertel Saisonsieg einfahren.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 14:30 Uhr bei der HSG Eppstein/Maxdorf statt.
Es spielten: Marie im Tor, Lena H., Mara, Julia, Lina, Cora, Lena S., Elisa, Lara, Sophia, Selma, Feline

wC: Deutlicher Sieg in Kaiserslautern für wC1

Details

HSG Kaiserslautern – Südpfalz Tiger wC1 20:32 (9:20)

Die erste Mannschaft der weiblichen C-Jugend konnte am vergangenen Samstag erneut einen deutlichen Sieg einfahren. Mit nur acht Spielerinnen reisten sie nach Kaiserslautern.

Die Mädels dominierten das Spiel von Beginn an und gingen schnell mit 0:3 in Führung. Vor allem über gewonnene Bälle und den daraus folgenden Tempogegenstößen wurde die Führung bis zum Halbzeitstand von 9:20 erweitert.

In der zweiten Halbzeit schlichen sich dann einige Fehler ein. Es mangelte zeitweise an Konzentration. Somit wurde in der Abwehr oft zu spät reagiert und auch im Angriff wurde der Ball unüberlegt und ohne den nötigen Druck zum Tor weggeworfen. Durch die hohe Führung war der Sieg trotz allem nie gefährdet. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 14:25 Uhr in der Spiegelbachhalle gegen die HSG Mutterstadt/Ruchheim statt.

Es spielten: Meira im Tor, Sina G., Johanna, Julia, Mara, Lea, Emily, Feli

wC: Nachwuchstiger der wC2 besiegen ohne Auswechselspieler Tabellenführer

Details

Südpfalz Tiger wC2 – TuS Neuhofen 26:24 (13:15)

Am vergangenen Samstag konnte die 2. Mannschaft der weiblichen C-Jugend den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TuS Neuhofen mit 26:24 (13:15) besiegen. Die Mannschaft trat nur mit 7 Spielerinnen an, da die erste Mannschaft zeitgleich in Kaiserslautern antrat. Vorgabe war es daher, das Spiel etwas langsamer zu gestalten und dabei möglichst wenig Fehler zu machen, da jede Spielerin 50min durchspielen musste. Diese Vorgabe wurde über weite Strecken im Spiel erfüllt. In der Abwehr traten die Südpfalz Tigermädels früh heraus und provozierten dadurch Fehlpässe, die zu einfachen Gegenstoßtoren genutzt wurden. Außerdem hielt Marie im Tor gerade in der zweiten Halbzeit, als man zwischenzeitlich 3 Tore zurücklag, einige wichtige Bälle und ermöglichte die Aufholjagd. Im Angriff brachte sich jede Spielerin mit sehenswerten Treffern ein, die oft sehr schön durch Stoßen oder Einläufer herausgespielt wurden. In den letzten 10min behielten unsre Mädels den kühleren Kopf und glichen 5min vor Schluss aus. 2 technische Fehler von Neuhofen wurden konsequent genutzt und ermöglichten den verdienten 26:24 Sieg in heimischer Halle. Es spielten: Selma, Lena H., Lina, Lara, Sophia, Felin, Marie

wC: Viele Ballgewinne der wC2 durch aggressive Abwehr

Details

TV Kirrweiler - Südpfalz Tiger wC2 19:37 (10:21)

Auch die zweite Mannschaft der weiblichen C-Jugend konnte am vergangenen Samstag einen deutlichen Sieg verbuchen.
Mit 37:19 schlugen die Nachwuchstiger den TV Kirrweiler. Durch die aggressive Abwehr wurden viele Bälle gewonnen, die zu einfachen Kontertoren genutzt wurden. Im 6 gegen 6 wurde der Ball oft durch konsequente Stoßarbeit weitergereicht, wodurch viele sehenswerte Treffer fielen. So führte die Mannschaft am Ende der ersten Halbzeit schon deutlich und war auch in der zweiten Halbzeit nicht bedroht die Punkte abzugeben.

Es spielten: Marie im Tor, Sophia, Lena S., Mara, Julia, Cora, Lena H., Elisa, Selma, Lara

Das nächste Spiel findet ebenfalls am kommenden Samstag statt. Anpfiff ist um 14:40 Uhr in der Spiegelbachhalle gegen den TuS Neuhofen.

wC: Deutlicher Sieg der wC1 im Heimspiel

Details

Südpfalz Tiger wC1 - HSG Landau/Land 27:19 (13:6)

Am vergangenen Samstag bestritten die Mädels der weiblichen C-Jugend nach der Herbstpause endlich wieder die ersten Spiele.
Die erste Mannschaft traf in der Spiegelbachhalle auf die HSG Landau/Land. Da die Begegnung bereits beim Pfalzgascup vor drei Wochen hart umkämpft war und mit einem Unentschieden endete, versprach die Partie einen spannenden Verlauf.
Unsere Mädels liefen voll motiviert auf und konnten nach wenigen Minuten bereits mit 3:0 in Führung gehen. Dank konsequenter Abwehrleistung konnte der Vorsprung gehalten und bis zur Halbzeit sogar zum 13:6 ausgebaut werden.

In der Halbzeit nahm sich die Mannschaft vor, vorne wie hinten noch mutiger zu agieren und jetzt nicht nachzulassen. Das setzten die Mädels einwandfrei um. In der Abwehr wurde das Spiel der Gäste noch früher unterbunden oder es wurden Bälle rausgefangen, wodurch viele einfache, schnelle Tore erzielt werden konnten. Vor allem Johanna Benz war es, die einige Ballgewinne erzielte und im Angriff häufig im Eins gegen Eins überzeugte. Somit stand am Ende des Spiels ein wohlverdienter 27:19-Sieg auf der Anzeigetafel.

Einen herben Beigeschmack der Partie boten leider häufige Zwischenrufe, sowohl von der Bank der HSG, als auch von der Tribüne. Von einem langjährig erfahrenen Trainer sollte man eigentlich etwas mehr Verständnis und vor allem Respekt gegenüber einem noch sehr jungen Schiedsrichter, der trotz einiger Fehlentscheidungen seine Sache gut gemeistert hat, erwarten.

Es spielten: Meira im Tor, Sina G., Johanna, Julia, Lea, Lina-Marie, Emily, Mara, Feli

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 14:15 Uhr in Kaiserslautern statt.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam