Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

H2: Wichtiger Sieg gegen Tabellennachbarn

Details
Südpfalz Tiger Herren 2 – TSG Friesenheim 3 29:25 (16:13)

Gegen die Eulen taten sich die Herren 2, verstärkt durch Dennis Steck, Patrik Sefrin und Lucas Jenne, zunächst schwer. Die ersten Chancen wurden leichtfertig vergeben. Die Eulen nutzten dies weidlich aus und führten nach sieben Minuten mit 1:5. Die ersten Umstellungen zeigten dann aber Wirkung. Lucas Jenne brachte uns mit seinen Toren zum 5:6 heran (12. Minute). Der Ausgleichstreffer von Dominik Mathes bracht Schwung in die Reihen der Südpfalztiger: jetzt lief auch das Umschaltspiel wie am Schnürchen. Durch drei Treffer in Folge (2x Müller, Jenne) konnten wir uns zum 11:9 absetzen; Friesenheims Trainer legte die grüne Karte. Beim Stand von 16:13 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen wir zunächst, bedingt durch zwei Spielunterbrechungen wegen Stromausfalls und Laptopabsturz, etwas aus dem Rhythmus. Friesenheim verkürzte auf 17:15, aber dann setzte Fabian Geiger mit seinen Kreistoren Akzente und erhöhte auf 20:15 (39. Minute). Müller, Jenne und wieder Fabian Geiger legten im Minutentakt nach und nötigten Friesenheim zum nächsten Team-Time-Out (23:17 in der 42. Minute). In der entscheidenden Phase schwächten sich die Gäste selbst und kassierten drei Zeitstrafen innerhalb einer Minute wegen Meckerns. Die Unterzahl überstanden sie zwar gut und kamen 10 Minuten vor Ende nochmal auf 26:23 heran, aber Dominik Mathes und Patrik Sefrin stellten den 6-Tore-Abstand wieder her (29:23 in der 55. Minute). Max Geiger konnte zwei Strafwürfe entschärfen, und mit 29:25 konnten wir das Spiel für uns entscheiden. Dieser verdiente Sieg war umso wichtiger, da auch die Konkurrenz fleißig punktet.

Jetzt haben wir es in der eigenen Hand, die noch nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Das geht aber nur mit der notwendigen personellen Unterstützung. Am kommenden Samstag hängen die Punkte allerdings hoch: der Tabellenzweite aus Hochdorf ist zu Gast in der Fortmühlhalle. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Gegen Friesenheim haben gespielt: Lucas Jenne (7/1), Fabian Geiger (6), Patrik Sefrin (4), Dominik Mathes (4), Christian Müller (4), Luca Faath (2), Dennis Steck (1), Luca Dudenhöffer (1), Tobias Hörn, Janosch Janson, Stefan Keiber, Fabian Paul, Maximilian Geiger im Tor.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam