Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

H1: Starker Auswärtsauftritt beim Tabellenersten trotz Niederlage

Details

HSG Mutterstadt/Ruchheim - Südpfalz Tiger Herren 1 28:27 (13:14)

Am Ende eines bis zum Schluss spannenden Spiels resümierte der Südpfalztiger Trainer emotional, dass er stolz auf seine Mannschaft ist, die einen „riesigen Kampf“ beim Tabellenersten ablieferte. Über die gesamte Spielzeit hinweg blieb die Partie ausgeglichen, nur selten konnte sich eine Mannschaft absetzen. Die Gastgeber hatten mit Norbert Mielenz ihren stärksten Torschützen, der mit insgesamt acht Treffern maßgeblich am späteren Erfolg seiner Mannschaft beteiligt war. Pech hatte die SG in der 6.Minute, als beim Spielstand von 2:2 der 7m-Wurf von Andre Hilsendegen nicht den Weg ins Tor fand. Doch ließ sich das Team davon nicht beeindrucken, denn im Gegenzug parierte Max Geiger im SG-Tor ebenfalls einen Strafwurf. Es blieb beim 2:2 (7.) So entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Selbst ein Zwei-Tore-Rückstand in der 19.Minute (10:8) egalisierte die Mannschaft mit Einsatzwillen und Kampfbereitschaft durch Treffer von Dennis Würges und Markus Michel (10:10, 21.). Fünf Minuten vor dem Halbzeitsignal beim Stand von 12:11 für die Gastgeber konnte Maximilian Hauck durch zwei Treffer in Überzahl die 13:12-Führung erzielen. Nach Ballgewinn nahm SG-Trainer Christian Job die Auszeit (26.) und stellte das Team für den nachfolgenden Angriff neu ein. Der A-Jugendliche Elias Horn nutzte das Zuspiel auf Rechtsaußen und traf zum 12:14 für die Südpfalztiger (27.), die wenig später mit einer 13:14-Pausenführung in die Halbzeit gingen.

Nach dem Seitenwechsel blieb es weiterhin spannend. Doch leider schlichen sich einige kleine Unkonzentriertheiten ins Angriffsspiel der OBK-Herren ein, die Mutterstadt/Ruchheim konsequent ausnutzte. Der schon erwähnte Norbert Mielenz sowie Markus Maslowski trumpften in dieser Phase des Spiels auf und bescherten den Gastgebern eine erstmalige Drei-Tore-Führung (20:17, 41.). SG-Trainer Job nahm bereits jetzt seine zweite Auszeit, um neue Impulse zu setzen. Und tatsächlich! Durch großen Kampfeinsatz gelang den Südpfalztigern den Ausgleich sechs Minuten später durch Jan Hellmann zu erzielen (22:22, 47.). Selbst in Unterzahl kam die SG zu Toren und ließ sich nicht abschütteln. (23:23, Hellmann, 49.). Drei Minuten vor dem Ende machte sich beim Stand von 25:26 für die SG (Hauck) aber dieser große Einsatz konditionell bemerkbar. Durch zwei bis drei kleinere Fehler im Angriffsaufbau kamen die Gastgeber leicht zum Ballgewinn und kamen so zu relativ einfachen Toren. 30 Sekunden vor dem Schlusssignal traf Daniel Arentz von Mutterstadt zum glücklichen 28:27 Endstand, die SG vermochte leider nicht mehr den letzten Angriff erfolgreich abzuschließen.

Job: „ Ich bin stolz auf die Mannschaft nach diesem Riesenkampf beim Tabellenführer. Wir haben über 60 Minuten auf Augenhöhe agiert und am Ende waren zwei, drei kleinere Fehler für diese unglückliche Niederlage ausschlaggebend. Doch können wir mit großem Selbstvertrauen die weiteren Spiele bestreiten.“

So geht das Rückspiel, wie zuvor das Hinspiel, mit 28:27 verloren, die SG steht damit punktgleich wie Iggelheim auf dem vierten Tabellenplatz (16:10). Nächstes Wochenende ist die SG Gastgeber in der Kuhardter Rheinberghalle. Es kommt die TG Oggersheim, der Tabellenletzte. Doch besteht kein Grund, dieses Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Gleicher Einsatz und Kampfwille ist gefragt, sollen die beiden Punkte bei den Tigern bleiben.


Es spielte und traf für die Südpfalztiger: Horn, E. (1), Würges D. (1), Risser A. (5), Hilsendegen A. (1), Hellmann J. (5), Bauchhenß F., Latzko Ph., Sefrin P. (3), Latzko, S. Seiberth, M. (2), Michel, M. (3), Hauck M. (6), Geiger M (TW), Bauchhenß T. (TW).

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam