Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

H1: Zweites Heimspiel in Kuhardt

Details

H1: Souveräner Auswärtssieg bringt erste beide Punkte

Details

TG Oggersheim - Südpfalz Tiger Herren 1 19:31 (8:17)
 
Mit einem souveränen Auswärtssieg gegen die TG Oggersheim kehren die Männer der Südpfalztiger nach Hause zurück und erspielen damit die ersten beiden Punkte der jungen Pfalzligasaison. War das Selbstvertrauen der jungen Mannschaft aufgrund der jüngst erhaltenen Niederlagen doch ein wenig angekratzt, so befreite sich die Mannschaft von Trainer Christian Job aus dieser Situation eindrucksvoll. Unterstützt wurde das Team vom A-Jugendspieler Elias Horn, der sein erstes Aktiven-Tor zum 8:15 später erzielen sollte. Auch die zuletzt vorhandene „Siebenmeter-Seuche“ scheint überwunden, da Marc Seiberth alle seine geworfenen Würfe verwandelte und damit zum vermeintlichen „7m-Schützen“ avanciert. Nach zunächst ausgeglichenem Spiel in den ersten vierzehn Minuten (5:5, Hilsendegen), gelang zunächst durch Doppelschlag von Marc Michel die erstmalige Zwei-Tore-Führung (5:7, 16.). Dann gelang es wiederholt dem gut aufgelegten SG-Abwehrverband die Bälle zu erobern und Nutznießer war diesmal Marc Seiberth, der ebenfalls durch Doppeltreffer per 7m-Wurf auf 5:9 erhöhte (18.). Die Gastgeber fanden in dieser Phase Mitte der ersten Halbzeit immer weniger die notwendige Lücke in der schnell verschiebenden und agilen SG-Abwehr, um erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Hinter dieser Abwehr setzten auch die beiden Torhüter durch gelungene Paraden ebenfalls Akzente und gaben ihren Vorderleuten weiterhin Selbstvertrauen. So setzten sich die Südpfalztiger langsam ab und führten in der 25. Minute mit 13:7 (Bauchhenß). Oggersheim nahm die Auszeit, doch die blieb ohne Wirkung. Christian Job’s Mannschaft hielt die Konzentration hoch und Marc Seiberth verwandelte mit dem Pausensignal einen weiteren 7m-Wurf zur 17:8 - Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am prinzipiellen Spielverlauf nur wenig. Lediglich in den ersten sieben Spielminuten der zweiten Halbzeit kassierten die Tigert-Herren vermeidbare Treffer und ließen Oggersheim Ergebniskosmetik betreiben (11:19, 37.). Dann konzentrierte sich das Team wieder und spielte schnellen und attraktiven Handball – das Resultat war der 13:25-Zwischenstand. Dabei markierte Jan Hellmann Drei Treffer in Folge. Begünstigt wurde dies aber auch durch die häufige Überzahlsituation, da die Gastgeber ein ums andere Mal eine Zeitstrafe kassierten. Mitte der zweiten Halbzeit stand es 15:29, als Andre Hilsendegen zweimal und Florian Bauchhenß trafen (48.). Am Ende stand ein souverän herausgespielter 31:19 - Auswärtserfolg auf der Anzeigentafel, wobei ausschlaggebend war, dass die Mannschaft die Vorgaben, die gemacht wurden auch konsequent umsetzte und die Abwehr einen bärenstarken Tag erwischte. So belohnte sich das Team endlich mit zwei Punkten und verdiente sich den Respekt und Glückwunsch seines Trainers, der erstmals die Früchte seiner Arbeit genießen konnte.

Kommendes Wochenende ist der TV Hochdorf 2 Gast in der Bellheimer Spiegelbachhalle. Beide Teams sind derzeit mit 2:4-Punkten Tabellennachbarn auf den Plätzen sieben und acht. Für Spannung ist somit gesorgt.

Es spielte und traf für die Südpfalz-Tiger:
Würges D. (1), Risser A. (3), Hilsendegen A. (5), Hellmann J. (6), Bauchhenß F. (5), Horn E. (1), Latzko Ph. (1), Sefrin P., Latzko S. (1), Seiberth M. (5/5), Michel M. (2), Hauck M. (1) Geiger M (TW), Bentz K. (TW)

H1: Wieder keine Punkte trotz gutem Spiel - Herren verlieren unglücklich

Details
Südpfalz Tiger Herren 1 - HSG Mutterstadt/Ruchheim  27:28 (15:13)

Im ersten Heimspiel der neuen Pfalzligasaison trafen die Südpfalztiger auf die Spielgemeinschaft von Mutterstadt/Ruchheim. Für die neu zusammengestellte Mannschaft war dies zugleich die Gelegenheit, die unglückliche Niederlage in Waldsee vergessen zu machen. Doch traf das Team von Trainer Christian Job auf eine routinierte Mannschaft und genau dies sollte am Ende der Ausschlag für die spätere Niederlage sein. OBK begann wie im ersten Spiel konzentriert, dennoch gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen. Zwar konnte immer wieder in Führung gegangen werden, doch die Gäste aus der Vorderpfalz hielten dagegen und glichen im Gegenangriff postwendend aus. 6:6, 4:4 und 9:9 (19.) hießen die Zwischenstände. Dann trafen Jan Hellmann und Sebastian Latzko nach Ballgewinn der OBK-Abwehr hintereinander und bauten erstmals die Führung auf zwei Tore aus (11:9, 22.). Jetzt erhielt das junge Team, angefeuert durch die rund 150 Zuschauer in der Bellheimer Spiegelbachhalle, Auftrieb und es nutzte dies. Zwischen der 22. Minute und der 27.Minute erhöhte Jobs Mannschaft die Führung auf 15:11 (27, Seiberth per 7m-Wurf.). Doch leider konnte dieser bis dahin schön herausgespielte Vorsprung nicht gehalten werden. Individuelle Fehler und leichte Ballverluste ließen die Gäste durch Fabian Bappert, Norbert Mielenz und Matthias Senk auf den Pausenstand von 15:13 herankommen.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren die Vorgaben von Trainer Christian Job insoweit umsetzen, dass die Zwei-Tore Führung durch gutes Abwehrverhalten und konzentriert vorgetragene Angriffe gehalten wurde (18:16, 38.). Doch dann machte sich die aus dem Vorspiel bereits vorhandene „7m-Seuche“ bei den Südpfalztigern bemerkbar. Zwei hintereinander gegebene Strafwürfe in der 39. und 41. Minute verhinderten eine deutlichere Führung. Philipp Latzko traf anschließend zum lautstark umjubelten 19:17 (42.). Dieser Treffer setzte offensichtlich weitere Kräfte in der Mannschaft frei, denn innerhalb von fünf Minuten baute das Team die Führung auf 23:19 aus (Seiberth, 47.). Die Gäste nahmen jetzt die Auszeit, um den Lauf der Südpfalztiger zu unterbrechen, doch ohne Erfolg. In dieser Phase agierten die Südpfalztiger konzentriert und entschlossen und stellten sich den Angriffsversuchen der Gäste. Zehn Minuten vor dem Ende nahm SG-Trainer Job beim Stand von 24:21 (50.) die Auszeit und gab die Marschroute für die letzten zehn Spielminuten vor. Zunächst schien dies auch gefruchtet zu haben, denn Florian Bauchhenß markierte kraftvoll das 25:21 (51.). Doch dann ging leider in der spannenden Schlussphase wieder einmal der Faden im OBK-Spiel unerklärlicherweise verloren. Es kam zu leichten technischen Fehlern und Ballverlusten, die das routinierte Team um Fabian Bappert, Norbert Mielenz und Matthias Senk zu nutzen wusste. Norbert Mielenz war es dann auch, der zwei Minuten vor dem Schlusssignal die 26:27 Führung markierte und nach erfolglosem Angriffsversuch der Südpfalztiger Fabian Bappert mit dem 26:28 (59.) die Entscheidung fiel. Zwar traf Maximilian Hauck nochmals zum Anschluss (27:28, 59.), doch die Gäste verteidigten anschließend clever ihre Führung und gingen am Ende als glücklicher Sieger vom Platz.

Job: „Wir hatten wie gegen Waldsee bis kurz vor Ende das Spiel und den Gegner eigentlich im Griff und müssen leider gegenwärtig Lehrgeld bezahlen. Hier agieren wir noch zu wenig clever und dies ist auch der noch vorhandenen Unerfahrenheit des Teams geschuldet. Wir dürfen jetzt nicht unser Selbstvertrauen verlieren, denn dass wir Handball spielen können, haben wir in beiden Spielen gezeigt. Jetzt gilt es, an uns zu glauben. Das junge Team braucht noch ein wenig Zeit, bis es seine Stärke bis zum Ende ausspielen kann. Es ist schade, dass sich die Mannschaft bis jetzt noch nicht hat für ihren Handball mit Punkten belohnen können.“

So rangieren die Südpfalztiger punktlos am Tabellenende und sind am kommenden Wochenende Gegner der TG Oggersheim (28:35-Verlierer gegen Hochdorf 2)

Es spielte und traf für die Südpfalz-Tiger: Würges D., Hilsendegen A. (3), Hellmann J. (7), Bauchhenß F. (2), Latzko Ph. (2), Sefrin P.(1), Latzko S. (1), Seiberth M. (7/3), Michel M., Hauck M. (4) Geiger M (TW), Bentz K. (TW)

H1: Erstes Heimspiel der neuen Saison

Details

H1/H2: Vorbereitungsspiele 2019/2020

Details
Tag Datum Zeit Halle Heim Gast Schiedsricher
So. 28.07.2019 17.30 RBH Kuhardt Herren 2 SG Dudenhofen/Schifferstadt 2 Thomas Kern
Sa. 03.08.2019 18.00 RBH Kuhardt Herren 1 TSV Speyer Ingo Hellmann
So. 04.08.2019 17.00 RBH Kuhardt Herren 1 Viernheim Tigl/Weber (eingeteilt)
So. 04.08.2019 19.00 SBH Bellheim Herren 2 HSG Trifels Heiko Messemer
Sa. 10.08.2019 16.30 RBH Kuhardt Herren 2 HSG Trifels Jansen (eingeteilt)
So. 11.08.2019 14.30 RBH Kuhardt Herren 1 TV Edigheim Faß/Wallenfels
So. 24.08.2019 17.00 RBH Kuhardt Herren 1 Heidelsheim Messemer/Reichling
Mo. 26.08.2019 20:00 RBH Kuhardt Herren 1 TSV Kandel Messemer/Reichling

 

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam