Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Südpfalz Tiger überrennen die Morio-Sieben

Details

Zum Auswärtsspiel in Heiligenstein – trainiert von Christoph Morio – konnte Coach Christian Job wieder auf 14 Spieler zurückgreifen. Ergänzt wurde das Team durch Nachwuchsspieler Stefan Benz. Nach 2:0-Führung für die Tiger entwickelte sich ein offenes Spiel, in welchem sich zunächst keine Mannschaft einen entscheidenden Vorteil erspielen konnte, Spielverlauf aus Tiger-Sicht: 3:2, 4:3, 7:5, 8:6, 10:6, Halbzeit 12:8.

Mitte der ersten Halbzeit eine Schrecksekunde für die Tiger. Stefan Benz verdreht sich das Knie und bleibt auf der Spielfläche liegen. Da sein Knie gleich anschwoll musste er zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Rückschlag wurde schnell verdaut und die Tiger nahmen in der Rhein-Pfalz-Halle so langsam Witterung auf.

Nachdem TuS-Linkshänder Sven Hoffmann uns mit Durchbrüchen und Würfen noch etwas Kopfweh bereiten konnte, stellte Christian Job die Tiger-Abwehr von einer defensiven Variante auf 3:2:1 um und platzierte Abwehr-Ass Florian Bauchhenß gegen Hoffmann.

Flo begeisterte die Fans wie gewohnt mit kompromissloser Deckungsarbeit und schnellen Beinen. Bemerkenswert, dass er nicht nur auf den Punkt und hart verteidigte, sondern dabei stets fairer Sportsmann blieb. Er konnte den einzigen Rückraumschützen der TuS schachmatt setzten und benötigte hierfür noch nicht einmal eine gelbe Karte!

Zur Pause schwanden den Gastgebern offensichtlich die Kräfte und die Tiger legten einen Raketenstart aus der Kabine hin – 7:0-Lauf zum 19:8, 6:0-Lauf zum 25:9. Beste 12 Minuten der Saison!

Michel, Hauck, Horn und Bauchhenß spielten die Heiligensteiner schwindelig und trafen wie sie wollten. Gästecoach Morio konnte einem fast leidtun, seine Spieler sahen nur noch Tiger-Fersen.

Bis die TuS wieder auf dem Platz erschien, war das Spiel gelaufen. Aus etlichen Highlights stach noch ein (gefühlter) 60 Meter-Pass von Christoph Gensheimer heraus, welchen Flo Bauchhenß mit kurzer Rückwärtslauf-Cha-Cha-Cha-Einlage elegant im gegnerischen Tor einnetzen konnte.

Nach zwei „Wackelspielen“ wieder eine bärenstarke Tiger-Leistung und berechtigte Vorfreude zum Nachbarschaftsderby am Sonntag, 28.11.21 um 18.00 Uhr in der Spiegelbachhalle Bellheim.

Endstand: 18:37 (8:12)

Torschützen: Horn 9, Hauck 7, Michel 6, Bauchhenß 5, Sefrin 4/4, Risser 2, Latzko, Geiger, Schäfer, Gensheimer je 1;

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam