Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

D2: Niederlage in Haßloch

Details

TSG Haßloch - Südpfalz Tiger Damen 1 27:24 (15:11)

Leider konnten die zweite Damenmannschaft der Südpfalz Tiger ihre Serie nicht fortsetzen und musste sich am vergangenen Sonntag bei der TSG Haßloch 27:24 (15:11) geschlagen geben.

Die Damen 2 starteten gut ins Spiel und konnten das Tempo hoch halten. Durch einen von Cate Borger vereitelten und einen im Gegenzug durch Theresa Prinz verwandelten Strafwurf konnte man zu Beginn sogar mit 1:3 in Führung gehen. Diese konnte man noch bis zur 10. Spielminute halten, ehe die TSG ausglich. Nun kamen die Gastgeberinnen in Fahrt und erhöhten in den nächsten Minuten zu einer 4-Tore-Führung (10:6). In der Abwehr stand man zu defensiv, sodass vor allem der Rückraumlinke der Haßlocher häufig unbedrängt zum Wurf kam. Im Angriff hingegen wurden die Bälle teilweise direkt in die Hände der TSG-Defensive gespielt und auch bei den Abschlüssen war man nur bedingt erfolgreich. Diesem Rückstand lief man dann hinterher, sodass es bei einem Stand von 15:11 in die Halbzeitpause ging.

Der Beginn der zweiten Hälfte verlief weiter recht ausgeglichen, sodass man in der 40. Spielminute noch immer mit vier Toren im Hintertreffen lag. Doch dann legten die Tigerladies kurzweilig den Turbo ein. Durch schnelle Tore von Benz, Baldauf und Prinz schaffte man in der 44. Spielminute den Anschlusstreffer zum 21:20. Doch näher sollten sie es nicht mehr schaffen. Fehler im Angriff, vergebene Chancen und Inkonsequenz in der Abwehr schlichen sich wieder ein, sodass sie die TSG wieder absetzen konnte. So stand es kurze Zeit später 26:22. Während die Gastgeberinnen fünfmal trafen, so schafften dies die Tigerladies nur einmal bis zur 55. Spielminute. Nach einem Team-Timout konnte man in den letzten Minuten trotz doppelter Zeitstrafe wieder aufschließen. Auch Cate Borger parierte in diese Phase einen von insgesamt drei gehaltenen Strafwürfen. Dennoch war außer Ergebniskosmetik nicht mehr viel zu machen. So trennte man sich am Ende bei einem Endstand von 27:24.

Fehlenden Zug zum Tor kann man den Mädels in diesem Spiel nicht vorwerfen. So bekamen sie insgesamt doch 13 Strafwürfe zugesprochen, da die Gastgeberinnen die Aktionen meist nicht mehr regelkonform verteidigen konnten. Jedoch stand man in der Abwehr gegen die Schützinnen der TSG zu passiv und Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel wurden von diesen direkt zu einfachen Gegentoren genutzt.

Morgen steht für die zweite Damenmannschaft ihr letztes Rundenspiel an. Zu Gast ist der TuS Heiligenstein um 18 Uhr in der Spiegelbachhalle.

Es spielten und trafen für die Südpfalztigerladies: Cate Borger, Theresa Schmitt (beide Tor): Theresa Prinz (7/7), Laura Baldauf (5), Lynn Bleh (4/2), Sabrina Wolke (4), Sandra Hammann (2), Lisa Benz (1), Jana Dörr (1), Eva Hammann, Lena Humbert, Sabine Kern

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam