Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

D1: Zwei unterschiedliche Halbzeiten

Details

Südpfalz Tiger Damen 1 - FSG Arzheim/Moselweiß 24:15 (14:5)

Am Samstag stand das Heimspiel gegen die ersatzgeschwächte FSG Arzheim/Moselweiß an. Die Damen 1 der Südpfalz Tiger mussten auf Larissa Freund, Mona Reichling und Julia Sefrin verzichten, dafür unterstütze Christin Becht-Zekl. Im Hinspiel konnten die Südpfalztiger Ladies gegen den Tabellenneunten vor allem in der zweiten Halbzeit überzeugen und gewannen 23:29.

Die Mädels starteten sehr konzentriert in die Partie. Eine gute Abwehrleistung und eine stark aufgelegte Linda Knarr sorgten für eine frühe Auszeit der Gäste in der sechsten Minute (4:0). Diese hatte jedoch nicht die gewünschte Wirkung, denn die Südpfalztiger Ladies überzeugten auch im Angriff und konnten sich weiter absetzen (7:0). Erst in der 14. Minute konnten die Arzheimerinnen ihr erstes Tor erzielen. Auch die zweite Auszeit der Gegner in der 18. Minute konnte den Lauf der Hausherrinnen nicht bremsen und so setzte man sich bis zur Halbzeit mit neun Toren ab (14:5).

Die zweite Halbzeit begannen die Mädels trotz der deutlichen Führung sehr nervös und unsicher. Viele einfache Fehler und Ballverluste sorgten dafür, dass die Gäste auf 15:9 rankommen konnten. Erst nach der von Chris Hörner genommenen Auszeit konnten sich die Gastgeberinnen wieder einen acht Tore Vorsprung rausspielen und bis zum Ende wieder auf die Halbzeit-Führung ausbauen (24:15).

Trotz des Leistungseinbruchs in der zweiten Halbzeit konnten die Mädels das Spiel dank der starken ersten Hälfte für sich entscheiden.

Für die Südpfalz Tiger erfolgreich waren: Linda Knarr (Tor), Luisa Jenne (8/3), Fabienne Schmuck (1), Christin Becht-Zekl, Lynn Marie Bleh, Laura Winter (5/3), Laura Baldauf (4), Meike Silaghi (3), Lina Reichling, Johanna Stratemeier (1), Celine Müller (2);

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam