Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

2 Spieltag Damen 1 gegen Zweibrücken

Details

Erfolgreiche Heimpremiere, Tiger zähmen Löwen

Südpfalz Tiger – SV Zweibrücken (13:12) 28:23

Am vergangenen Samstag stand für die Damen 1 der Südpfalz Tiger die Heimpremiere in Kuhardt auf dem Plan. Zu Gast waren die Löwinnen von der SV Zweibrücken. Die Gäste zählten in den vergangenen Jahren immer zu den Topmannschaften der Liga, hatten aber vor der Runde personelle Veränderungen, sodass man den Gegner nicht so richtig einschätzen konnte. Die Hausherrinnen wollten sich nach dem Auftaktsieg in Friesenheim zu Hause keine Blöße geben und gingen entsprechend motiviert in das Spiel.Dennoch erwischte Zweibrücken den besseren Start und konnte mit 0:2 vorlegen. Es dauerte sechs Minuten, ehe Mona Reichling das erste Tor für die Südpfalz Tiger erzielte. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nach den Spielständen 3:3, 5:5, 7:7 übernahmen die Gastgeberinnen in der 18. Spielminute erstmals die Führung. Bis dahin stand die Abwehr noch nicht wie gewohnt. Man ließ die Schützinnen der Gäste zu nah ans Tor kommen, sodass diese fast unbedrängt einnetzen konnten. Im Angriff fehlte gegen die offensiv spielenden Löwinnen die nötige Laufbereitschaft und allzu oft scheiterte man an der anfänglich gut aufgelegten Torfrau aus Zweibrücken. Meike Silaghi, Lynn-Marie Bleh und Luisa Jenne brachten die Tiger Ladies jeweils in Front, doch in Unterzahl konnte Zweibrücken die Führung zum 11:12 wieder übernehmen. Luisa Jenne, die wieder einmal ein ganz starkes Spiel machte und mit 7 Treffern beste Schützin war, erzielte mit zwei Toren in Folge den 13:12 Halbzeitstand.

Die Gäste kamen wieder besser aus der Kabine und starteten mit einem 3:0 Lauf zum 13:15 in die 2. Halbzeit. Doch dies sollte die letzte Führung für Lydorfs Schützlinge sein. Die Tiger Ladies fuhren nun endgültig ihre Krallen aus und egalisierten ebenfalls mit einem 3:0 Lauf den Vorsprung der Gäste zum 16:15 in der 36. Spielminute. Zweibrücken glich nochmals aus. Doch Hörners Mannschaft war nun nicht mehr zu bremsen. Bis zur 47. Spielminute bauten sie ihren Vorsprung bis auf 6 Tore aus (23:17), ehe den Gästen ein weiterer Treffer gelang. Ein weiterer 4:0 Lauf zum 27:18 in der 53. Spielminute brachte die Vorentscheidung zu Gunsten der Hausherrinnen. In den letzten Spielminuten betrieb Zweibrücken noch Ergebniskosmetik, ehe der Schlusspfiff zum 28:23 Heimerfolg für die Tiger Ladies ertönte.

Eine immer besser agierende Abwehr vor einer immer stärker werdenden Linda Schmidt und mehr Durchschlagskraft im Angriff führten letztlich zu einem ungefährdeten Heimsieg für Hörners Mannschaft.

Am nächsten Sonntag steht ein weiteres Derby an. Um 18:00 Uhr geht es auswärts gegen den Aufsteiger aus Wörth um die nächsten zwei Punkte.

Es spielten: Sabrina Schrader, Linda Schmidt, Julia Sefrin (7/2), Luisa Jenne (7), Fabienne Schmuck (2), Laura Klein (1/0), Lynn Marie Bleh (3), Meike Silaghi (3), Celine Bauchhenß, Larissa Freund, Mona Reichling (4), Zoé Hesse, Lena Frohn (1);Hier ein paar Imperessionen vom Spiel

 

 
   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam